Vom 02. bis 06. Oktober 2002 führte uns unsere Clubtour in das schöne Amsterdam. Am 2. Oktober ging es Vormittag um 11:00 Uhr auf dem Erfurter Hauptbahnhof los. Die Bahn erfreute uns gleich zu Beginn mit einer Verspätung von 45 Minuten, was aber kein wirkliches Problem war, da genügend Zeitreserve beim Umsteigen eingeplant war. Nach einmal Umsteigen waren wir gegen 21:00 Uhr in Amsterdam angekommen. Im Hotel "anco" erwartete man uns schon. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die hervorragende Unterbringung und Versorgung mitten im Zentrum von Amsterdam.

Schon am ersten Abend erkundeten wir die Szene von Amsterdam, nachdem wir noch einen Happen gegessen hatten.
Am zweiten Tag durchstreiften wir gemeinsam die Stadt. An "Madame Tussaud's" kamen wir nicht vorbei. Die Wachsfiguren waren wirklich eine Augenweide. Viele bekannte Gesichter wurden fotografiert.
Abends stürzten wir uns in die Clubs und Bars, welche in Amsterdam reichlich gesät sind.

Am dritten Tag unternahmen wir eine Bootsrundfahrt auf den Grachten von Amsterdam und besichtigten das städtische Museum. Auch für einen Einkauf bei "Mr. B" und "RoB" blieb genügend Zeit.

Der vierte Tag blieb dem Reichsmuseum vorbehalten, die großen "Schinken" von Rembrandt und van Gogh mussten wir uns unbedingt anschauen.
Den Abschluss des Tages bildete ein gemeinsames Abendessen. Danach ging es ab in die schwule Szene von Amsterdam, es war schließlich Samstag.

Nach einem guten Frühstück am Sonntag traten wir geschafft und voller Eindrücke die Heimreise nach Erfurt an.

kurz vor der Abreise
 
in Amsterdam
 
    vor dem "ANCO"-Hotel
 
sehr nette Gastgeber
 
bei "Madame Tussaud"
 
auf der Grachtenfahrt
 
kurz vor der Abreise
 
Abschied
 
Stand 30.07.03